Bausteine

Hier finden Sie Beschreibungen zu den Bausteinen des Projekts.
Die Gesamtlaufzeit des Projekts ist von April 2019 bis März 2022.

Am Entwicklungsprogramm teilnehmen

Ausgewählte Verantwortliche und ihre Organisationen durchlaufen ein auf zwölf Monate angelegtes Entwicklungsprogramm, in dem sie eine eigene zielgerichtete und passgenaue Digitalisierungsstrategie erarbeiten.

Aus jeder der insgesamt 14 Organisationen werden zwei verantwortliche Personen gesucht (Leitungsverantwortliche*r und Digitalisierungsverantwortliche*r), die am Programm teilnehmen.

Durch professionelle Beratung bei der Analyse, Strategieentwicklung und Umsetzungsplanung werden die teilnehmenden Organisationen begleitet und die Verantwortlichen erhalten persönliche Weiterbildungen.

Zudem tauschen sich die Verantwortlichen mit anderen Verantwortlichen bei Peer-to-Peer- und Vernetzungstreffen aus.

Darüber hinaus können die jeweiligen Organisationen zur Umsetzung der geplanten Maßnahmen ein Budget beantragen.

Im Rahmen des Programms beteiligen sich die Verantwortlichen an den Maßnahmen der wissenschaftlichen Begleitung. Zudem teilen sie ihre erworbenen Praxiserfahrungen und Erkenntnisse ihres Strategieentwicklungsprozesses mit Interessierten. Dies kann z.B. durch Austauschgespräche mit befreundeten Vereinen oder die Teilnahme an Konferenzen und ähnlichen Aktivitäten erfolgen.

Detailliertere Informationen zu den einzelnen Programmbausteinen finden Sie in unseren FAQ.

Das Programm wird zweimal durchgeführt. Die erste Ausschreibungsphase läuft bis zum 31.7.2019. Sie können sich hier bewerben.

Die darauffolgende Ausschreibung startet voraussichtlich im März 2020. Initiativbewerbungen sind nicht möglich.

Von den Erkenntnissen erfahren

Ein weiterer Baustein ist die Kommunikation und Verbreitung wesentlicher Praxiserfahrungen und Erkenntnisse im Projektverlauf. Wir möchten auf diese Weise weitere zivilgesellschaftliche Organisationen zur Befassung mit der Digitalisierung inspirieren und bei der Entwicklung einer digitalen Strategie unterstützen.

Die Verbreitung der Erkenntnisse wird über vielfältige Wege erfolgen: So werden die Verantwortlichen, die an dem Programm teilnehmen, selbst über ihre Erfahrungen mit der Entwicklung ihrer Digitalisierungsstrategie berichten und sich vernetzen (z.B. über Social-Media-Kanäle, Teilnahme an Konferenzen, Austauschgespräche, Webinare usw.).

Das Projektteam wird wesentliche Ergebnisse, Anregungen und Praxistipps auf dieser Webseite hier veröffentlichen.

Das Projekt wird durch eine wissenschaftliche Begleitung der ersten Runde des Entwicklungsprogramms ergänzt. Ziel dessen ist es, die Möglichkeiten und Grenzen, Chancen und Hindernisse in der Umsetzung von digitalen Strategie- und Organisationsentwicklungsprozessen zu erheben und für den Transfer und die Veröffentlichung aufzubereiten.

Projekt

Verantwortliche aus zivilgesellschaftlichen Organisationen werden durch professionelle Beratung unterstützt, eine Digitalisierungsstrategie zu entwickeln und umzusetzen.

Ziele

Das Projekt unterstützt Verantwortliche bei der Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie. Durch die Verbreitung der Erkenntnisse werden zivilgesellschaftliche Organisationen inspiriert, die Chancen des digitalen Wandels zu nutzen.

Kriterien

Bewerben können sich Verantwortliche aus zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich Chancen und Potentiale des digitalen Wandels für ihre Organisation erschließen wollen.