Caritas-Konferenzen Deutschlands e.V.

Das Netzwerk von Ehrenamtlichen (CKD)

Beratungsthemen:
  • Erprobung einer neue (kollaborativen) Arbeitsweise und dazu passender digitaler Tools in einem verbandsinternen Projekt sowie Unterstützung in der Ausweitung auf weitere Projekte.
  • Verbesserung der externen Kommunikation: Neue Formen und Wege finden, Ehrenamtliche und Mitwirkende über digitale Kanäle zu gewinnen.

Ehrenamtliches Vorstandmitglied: Renate Menozzi
Digitalisierungsbeauftragter und Bildungsreferent: Ulrich Böll
Berater: Georg Staebner

Der Verband sieht seine Aufgaben darin, zusammen mit seinen Mitgliedern Not zu entdecken, Menschen in Not zu helfen, andere zum Helfen anzuregen, zum Helfen zu qualifizieren und geeignete Hilfen zu entwickeln. Die Mitglieder des Verbandes handeln in Solidarität mit den und für die Betroffenen.

Sie fördern Selbsthilfekräfte, wahren deren religiöse und kulturelle Identität und treten für deren Rechte ein. Der Verband hat den Zweck, seine Mitglieder bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen, deren Gemeinschaftsbewusstsein zu fördern und für deren Interessen einzutreten.

Zielgruppen sind Haupt-/Ehrenamtliche der diözesanen Mitgliedsverbände und Arbeitsgemeinschaften, Ehrenamtliche in Orts-/Regionalgruppen, Projekten und Initiativen, Vertreter(innen) von Politik, Gesellschaft und Medien hinsichtlich der Anwaltschaft von Menschen in besonderen Lebenslagen und Wahrung der Interessen von Ehrenamtlichen.

Beraterinnen und Berater

Erfahrene und engagierte Beraterinnen und Berater begleiten die Verantwortlichen in ihren Entwicklungsprozessen des digitalen Wandels.

Die Verantwortlichen

Je zwei Verantwortliche von 14 zivilgesellschaftlichen Organisationen entwickeln eine Strategie zur Gestaltung des digitalen Wandels in ihren Einrichtungen.

So erreichen Sie uns

Haben Sie Anregungen oder Nachfragen? Dann nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit uns auf!