Stiftung Unionhilfswerk Berlin

Hürdenspringer unter dem Dach der Stiftung Unionhilfswerk Berlin

Beratungsthemen:
  • Digitale Strategie: Ein Konzeptpapier mit Roadmap, mit einer Klärung, welche Inhalte der Arbeit von Hürdenspringer digitalisiert werden und auf welche Art und Weise (bspw. Online-Beratung, Raumplanungs-Tool), mit dem Ziel einer selbstständigen Umsetzung.
  • Schaffung von ausreichendem Verständnis für und Wissen um das Thema Digitalisierung.
  • Abbildung von Kerngeschäftsprozesse und Übertragung von analog auf digital sowie Befähigung zur Suche eines geeigneten Softwareanbieters.
  • konkrete Instrumente werden in die Implementierung gebracht. z.B. im Bereich - Arbeitserleichterung (für die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und die Mentor*innen).
  • Zielgruppengerechte Ansprache

Bereichsleitung: Stefanie Corogil
Digitalisierungsbeauftragter und Projektkoordinator: Matthias de Bánffy
Berater: Dr. Tal Pery

Bei Hürdenspringer werden seit 2009 Mentoring-Projekte für gelingende Übergänge umgesetzt. Dabei wird mit dem Instrument des gesteuerten 1:1-Mentoring gearbeitet. Grundsätzlich sind die Projekte auf das Ziel ausgerichtet, Selbstwirksamkeit und Empowerment der Mentees zu fördern. Die qualifizierten Mentor*innen kommen aus allen Berliner Bezirken, der Anteil Männer:Frauen ist ausgewogen, und die Altersspanne weit gefasst von Ende 20 bis Mitte 70.

Die Mentor*innen haben überwiegend keine Migrations- bzw. Fluchterfahrung, die Mentees müssen hingegen immer der jeweiligen Förderkulisse entsprechen: es sind Azubis bestimmter dualer Ausbildungszweige, Geflüchtete oder Schüler*innen der Kooperationsschulen. Ihnen gemeinsam ist der intrinsische Wunsch, ehrenamtliche Begleitung bei der Bewältigung ihrer persönlichen ‚Hürden‘ zu haben. Sie haben überwiegend Migrations- bzw. Fluchthintergrund und sind von verschiedenen Benachteiligungen betroffen, bzw. bedroht.

Beraterinnen und Berater

Erfahrene und engagierte Beraterinnen und Berater begleiten die Verantwortlichen in ihren Entwicklungsprozessen des digitalen Wandels.

Die Verantwortlichen

Je zwei Verantwortliche von 14 zivilgesellschaftlichen Organisationen entwickeln eine Strategie zur Gestaltung des digitalen Wandels in ihren Einrichtungen.

So erreichen Sie uns

Haben Sie Anregungen oder Nachfragen? Dann nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit uns auf!