Die Akademie

Die Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland ist Träger des Projekts. Erfahren Sie mehr über die Akademie sowie über das Projektteam.

Wer wir sind:

Die Akademie für Ehrenamtlichkeit ist eine Einrichtung im Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. Seit über 20 Jahren sind wir in der Qualifizierung sowie Organisations- und Qualitätsentwicklung von gemeinnützigen Einrichtungen tätig. Als bundesweites Kompetenzzentrum unterstützen wir Non-Profit-Organisationen durch Fortbildungen und Prozessbegleitung in der Weiterentwicklung ihrer Organisation und Freiwilligenkultur. Wir entwickeln Projekte, die diese Ziele unterstützen, und führen diese durch. Mit unserer Arbeit setzen wir uns für attraktive Rahmenbedingungen für das freiwillige und berufliche Engagement in Organisationen und Initiativen ein. Gleichzeitig beraten wir auch Kommunen und Netzwerke darin, wie bürgerschaftliches Engagement gestärkt werden kann.

Warum macht die Akademie für Ehrenamtlichkeit dieses Projekt?

Kurz gesagt: Weil wir dieses Projekt einen richtig guten Ansatz finden, zivilgesellschaftliche Organisationen darin zu unterstützen, die Chancen, die der digitale Wandel mit sich bringt, gezielt zu nutzen und die Herausforderungen nicht zu ignorieren, sondern mit ihnen konstruktiv umzugehen.

Wir glauben, dass die Mischung aus Beratung, Peer-to-Peer-Austausch, Weiterbildungsmöglichkeiten u.a. zwei wesentliche Ansätze bedient: Sowohl Organisationsentwicklung zu ermöglichen als auch Persönlichkeiten („Die Verantwortlichen“!) zu stärken – beides braucht es aus unserer Sicht, damit Organisationen sich weiterentwickeln und ihre Wirkung entfalten können. Das Wissen und die Erkenntnisse, die die Verantwortlichen und ihre Organisation in diesem Prozess erlangen, sollen verbreitet werden, so dass viele Akteure inspiriert werden und Anregungen für ihre eigene Digitalisierung erhalten.

Wir sehen zivilgesellschaftliche Akteure als wichtigen Pfeiler unserer Gesellschaft und möchten einen Beitrag dazu leisten, dass die Zivilgesellschaft die Möglichkeiten, die sich uns durch die Digitalisierung stellen, gut nutzen kann, um auch weiterhin erfolgreich tätig zu sein.

Warum ein Projekt zur Digitalisierungsstrategie?

In unserer täglichen Arbeit haben wir uns in den letzten Jahren vermehrt mit den Chancen und Herausforderungen, die eine Digitalisierung mit sich bringt, auseinandergesetzt. Dies haben wir zum einen im Rahmen unserer Beratungen und Fortbildungen getan. Zum anderen aber auch intern in Bezug auf unsere eigene Organisation: Welche Möglichkeiten wollen wir nutzen? Welche lassen wir außen vor? Inwiefern verändern sich unsere Arbeitsprozesse und Teamkommunikation dadurch?

So haben wir in den letzten Jahren angefangen, unser Angebot nicht nur – wie bislang – offline durchzuführen, sondern auch Webinare anzubieten und Beratungen per Videokonferenz durchzuführen. Wir sind gerade dabei, mit dem Projekt VOLISCO eine App zu entwickeln, mit der Organisationen im ländlichen Raum lernen können, Engagementförderung vor Ort erfolgreich umzusetzen. Aber auch bei unserer internen Kommunikation und dem Wissensmanagement haben wir uns gezielt auf den Weg gemacht, unsere Prozesse zu hinterfragen und neue Tools zu nutzen.

Sowohl intern als auch mit den Nutzer*innen unserer Angebote beschäftigen wir uns oft mit der Frage, wie unterschiedliche Menschen – von denen mit einer digitalen Affinität bis hin zu den Skeptiker*innen – gut mitgenommen werden, damit die Möglichkeiten, die es gibt, von der Gesamtorganisation genutzt werden können.

Wir selbst kennen die Herausforderungen gut und befinden uns mittendrin in dem Prozess, unsere eigene Digitalisierungsstrategie zu entwickeln und umzusetzen, drehen dabei Schleifen und machen weiter. Wir sehen uns als Knotenpunkt des Projekts und gleichzeitig lernende Organisation: Wir möchten das Wissen und Können, das wir haben, anderen Non-Profit-Organisationen zur Verfügung stellen und uns dabei selber weiterentwickeln. Und das zusammen mit Ihnen und Euch!

Das Team

Erfahren Sie mehr über das Team des Projekts. Das Projektbüro hat seine Geschäftsstelle in Berlin.

Ziele

Das Projekt Die Verantwortlichen #digital unterstützt Verantwortliche aus gemeinnützigen Organisationen dabei, eine Digitalisierungsstrategie zu entwickeln und umzusetzen.

Kriterien

Bewerben können sich Verantwortliche aus zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich Chancen und Potentiale des digitalen Wandels für ihre Organisation erschließen wollen.