Die Verantwortlichen

Lernen Sie die Verantwortlichen der ersten und zweiten Programmrunde kennen.

Je zwei Verantwortliche von 14 zivilgesellschaftlichen Organisationen entwickeln eine Strategie zur Gestaltung des digitalen Wandels in ihren Einrichtungen. Hier stellen wir die Verantwortlichen der ersten und zweiten Programmrunde und ihre Beratungsthemen vor.

Internationale Hilfe für Kinder in Not e.V. Warendorf

/mediabase/img/cache/833_900x3000.jpg
Der Verein wurde 1993 von engagierten Bürgern in Warendorf gegründet. Zweck des Vereins ist es, Kindern in Not als Opfern von Krieg, Gewalt, Verfolgung und Katastrophen international zu helfen.

Büchereiverband Lüneburg-Stade e.V.

/mediabase/img/cache/834_900x3000.jpg
Die Büchereizentrale Niedersachsen ist eine gemeinnützige Beratungs- und Dienstleistungseinrichtung, die sich mit ihren Angeboten an alle 900 Öffentliche Bibliotheken in Niedersachsen wendet.

Bundesmusikverband Chor & Orchester

/mediabase/img/cache/835_900x3000.jpg
Der BMCO ist der Dachverband des Amateurmusizierens in Deutschland. Über die Mitgliedsstrukturen vertritt er 3 Millionen Menschen, die in Chören und Orchestern in ihrer Freizeit musizieren.

Caritas-Konferenzen Deutschlands e.V.

/mediabase/img/cache/836_900x3000.jpg
Der Verband sieht seine Aufgaben darin, zusammen mit seinen Mitgliedern Not zu entdecken, Menschen in Not zu helfen, andere zum Helfen anzuregen, zum Helfen zu qualifizieren und geeignete Hilfen zu entwickeln. Die Mitglieder des Verbandes handeln in Solidarität mit den und für die Betroffenen. Sie fördern Selbsthilfekräfte, wahren deren religiöse und kulturelle Identität und treten für deren Rechte ein.

FLAKS e.V. Hamburg

/mediabase/img/cache/843_900x3000.jpg
FLAKS, das Zentrum für Frauen in Hamburg-Altona, ist eine wohnortnahe Begegnungsstätte für Frauen aller Generationen und Kulturen und bietet einen niederschwelligen Zugang zu Begegnung, Beratung, Bildung und Beschäftigung.

Frauenakademie München e.V.

/mediabase/img/cache/837_900x3000.jpg
Die Frauenakademie München e.V. (FAM) verbindet Geschlechterforschung mit der gesellschaftspolitischen Praxis. FAM hat es sich zum Ziel gesetzt, die Gleichstellung und Chancengleichheit von Frauen und Männern in allen gesellschaftlichen Bereichen zu fördern.

Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.

/mediabase/img/cache/839_900x3000.jpg
Die Freiwilligen-Agentur ist seit 1999 ein wichtiger Akteur für die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements. Ihr Ziel ist eine umfassende und nachhaltige Engagementförderung in der Region Halle und in ganz Sachsen-Anhalt.

Jugendwerk Köln

/mediabase/img/cache/840_900x3000.jpg
Die JWK gGmbH ist seit 40 Jahren ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Seit der Gründung führt die JWK Programme für benachteiligte Jugendliche im Auftrag der Stadt Köln, der Agentur für Arbeit, des Kinder- und Jugendförderplans NRW, des Jobcenters sowie von Landes- und Bundesministerien durch, an denen jährlich ca. 1.500 Jugendliche teilnehmen.

Kreisjugendring Oberhavel e.V.

/mediabase/img/cache/838_900x3000.jpg
Der KJR ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe im Landkreis Oberhavel, parteiunabhängig und überkonfessionell. Der Verein ist Dachverband der organisierten Kinder- und Jugendarbeit. Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche, Mitgliedsverbände und alle in der Kinder-/Jugendarbeit Tätigen im Landkreis.

Landesvereinigung SELBSTHILFE e.V./KISS

/mediabase/img/cache/846_900x3000.jpg
Die Organisation (KISS) arbeitet im Bereich der Selbsthilfeunterstützung im Saarland. Sie hat drei große Zielgruppen.

Niedersächsische Kinderturnstiftung Hannover

/mediabase/img/cache/844_900x3000.jpg
Die Stiftung will alltägliche Bewegungswelten für Kinder von klein auf und unabhängig ihrer sozialen Herkunft schaffen. Dabei unterstützt sie insbesondere Familien bei der täglichen Bewegung mit einfachen Mitteln und Materialien.

Release Stuttgart e.V. Stuttgart

/mediabase/img/cache/841_900x3000.jpg
Release Stuttgart e.V. bietet Beratung und Hilfe bei Sucht- und Drogenthemen und bietet eine breite Palette an Präventions- und Hilfeformen an. Die Präventions- und Jugendberatungsstelle Release U21 erreicht jährlich rund 6.000 Schüler, Auszubildende und Multiplikatoren.

Schüler Helfen Leben Berlin

/mediabase/img/cache/842_900x3000.jpg
Schüler Helfen Leben ist die größte jugendliche Hilfsorganisation in Deutschland. Sie fördert und betreibt Jugend und Bildungsprojekte in Südosteuropa, Jordanien und Deutschland mit den Themenschwerpunkten Antidiskriminierung, Jugendengagement und der Unterstützung von Geflüchteten.

Stiftung Unionhilfswerk Berlin

/mediabase/img/cache/845_900x3000.jpg
Bei Hürdenspringer werden seit 2009 Mentoring-Projekte für gelingende Übergänge umgesetzt. Dabei wird mit dem Instrument des gesteuerten 1:1-Mentoring gearbeitet. Grundsätzlich sind die Projekte auf das Ziel ausgerichtet, Selbstwirksamkeit und Empowerment der Mentees zu fördern.

AKLHÜ e.V.

/mediabase/img/cache/1158_900x3000.jpg
Der AKLHÜ e.V. bietet seinen Mitgliedsorganisationen ein zivilgesellschaftliches Forum, in dem fachlicher Austausch ermöglicht wird und gemeinsame Aktivitäten wie Tagungen, Fortbildungen, Gesprächskreise und Fachmessen umgesetzt werden. Damit stärkt er die inhaltliche Weiterentwicklung und den Ausbau von Diensten in der personellen Entwicklungszusammenarbeit.

Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart e.V.

/mediabase/img/cache/1156_900x3000.jpg
Mit Bildungsinitiativen und Kulturprogrammen leistet das DTF eigenständige Beiträge zur gesellschaftlichen Teilhabe türkeistämmiger Zuwanderer*innen. Es tritt insbesondere für mehr Chancengleichheit der zweiten und dritten Generation in Bildung, Beruf und Gesellschaft ein. Dabei setzt es vor allem auf vielseitiges bürgerschaftliches Engagement. Das DTF ist partei- und konfessionsunabhängig.

Domiziel Ansbach e.V.

/mediabase/img/cache/1153_900x3000.jpg
Der Verein Domiziel Ansbach e.V. unterstützt junge, psychisch erkrankte Menschen bei der sozialen Eingliederung in die Gesellschaft. Er bietet stationäre Betreuung in der Übergangseinrichtung „Domiziel“, Ambulant Betreutes Wohnen und das Zuverdienstprojekt „InArbeit“ an.

DRK-Kreisverband Hamburg-Harburg: Harburg-Huus

/mediabase/img/cache/1157_900x3000.jpg
Das Harburg-Huus ist eine Unterkunft für obdachlose Menschen mit 15 Schlafplätzen, einem Tagestreff für 50 mittellose Menschen täglich und einem umfangreichen Beratungsangebot, geöffnet an 365 Tagen im Jahr - Tag und Nacht 24/7. Die Besonderheit: Bei Bedarf können die Gäste ihre Hunde mitbringen.

Familieninitiative Radebeul e.V.

/mediabase/img/cache/1152_900x3000.jpg
Das Familienzentrum Radebeul ist schon seit 1990 DIE Adresse für Familien in Radebeul. Im schönen Dorfkern von Altkötzschenbroda gelegen, finden hier Jung und Alt ein vielfältiges Programm und Unterstützung über den gesamten Lebensbogen.

KulturLife gGmbH

/mediabase/img/cache/1151_900x3000.jpg
KulturLife ist eine gemeinnützige Gesellschaft für Kulturaustausch mit Sitz in Kiel, die sich in erster Linie der Völkerverständigung verschrieben hat.

Landesverband für Kriminalprävention und Resozialisierung Sachsen-Anhalt e.V.

/mediabase/img/cache/1155_900x3000.jpg
Der LKR e.V. ist ein gemeinnütziger freier Träger und Fachverband für Vereine der freien Straffälligen-, Gefährdeten-, Jugend- und Bewährungshilfe im Land Sachsen-Anhalt. Seine Ziele sind die Resozialisierung und Integration Straffälliger, um sie für ein zukünftig straffreies Leben in sozialer Verantwortung zu befähigen sowie die Schaffung von Angeboten zum Schutz vor Ausgrenzung und sozialer Benachteiligung.

Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

/mediabase/img/cache/1149_900x3000.jpg
Ökoprojekt MobilSpiel e.V. ist ein freier Träger der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit Kindern, Jugendlichen, Familien und Multiplikator*innen und eine staatlich anerkannte Umweltstation in München.

PRO RETINA Deutschland e.V.

/mediabase/img/cache/1150_900x3000.jpg
PRO RETINA Deutschland e.V. ist mit bundesweit mehr als 6.000 Mitgliedern die größte und älteste Selbsthilfevereinigung von und für Menschen mit Netzhautdegenerationen und deren Angehörige.

Rat Muslimischer Studierender und Akademiker e.V.

/mediabase/img/cache/1154_900x3000.jpg
Der Ramsa e.V. ist eine NGO muslimischer Studierender und Akademiker*innen und fördert ausgewählt muslimische Hochschulvereinigungen und Akademikernetzwerke an 35 Standorten bundesweit an Universitäten und Fachhochschulen.

Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen e.V.

/mediabase/img/cache/1148_900x3000.jpg
Der Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen e.V. (SBSV) wurde im Juli 1991 in Erfurt gegründet. Er ist ein anerkannter gemeinnütziger Verein, der sich als parteiunabhängiger und konfessionsloser Vertreter für die sozialen, gesundheitsfördernden und kulturellen Interessen und für die gesellschaftliche Integration älterer Menschen im Land Thüringen einsetzt.

Sonntags-Club e.V.

/mediabase/img/cache/1147_900x3000.jpg
Der Sonntags-Club e.V. ist ein queeres Beratungs-, Gruppen- und Veranstaltungszentrum dessen Projekte seit über 25 Jahren zum großen Teil vom Senat finanziert werden. Die Angebote werden berlinweit und darüber hinaus rege in Anspruch genommen.

Sozialwerk der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Malchin-Teterow e.V.

/mediabase/img/cache/1159_900x3000.jpg
Das Sozialwerk existiert seit 1993 als sozialer Dienstleister in der Region der Landkreise Mecklenburgische Seenplatte (MSE) und Rostock (HRO) im Bereich Sucht und Drogen und der Allgemeinen Sozialen Beratung, Familienbildung, sowie einer überwiegend ehrenamtlich organisierten TAFEL-Arbeit und verschiedener anderer Projekte für Migrant*innen und sozial benachteiligte Menschen.

Stadtsportbund Chemnitz e.V.

/mediabase/img/cache/1146_900x3000.jpg
Der Stadtsportbund Chemnitz e.V. ist der Zusammenschluss von Sportvereinen und Sportfachverbänden der Stadt Chemnitz. Als größte Bürgerorganisation der Stadt vertritt er die Interessen von über 200 Mitgliedsvereinen mit ca. 34.500 Mitgliedern.